DE EN
Heute

16° C | 3° C

Morgen

16° C | 5° C

Samstag

16° C | 5° C

Mehr Details

Schneebericht Schneeflocke

Skigebiete
Hintertuxer Gletscher
Eggalm - Tux - Lanersbach
Rastkogel - Tux - Finkenberg
Finkenberger Almbahnen
Mayrhofen
Gesamt
Anlagen
15/21
geschlossen
geschlossen
geschlossen
geschlossen
13/65
Schneehöhen
0 bis 75 cm
0 cm
0 cm
0 cm
0 cm
 
Mehr Details

Naturpark Zillertaler Alpen

Der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen liegt im hinteren Zillertal und schützt auf einer Fläche von 422 km² eine beeindruckende Natur- und Kulturlandschaft nördlich des Alpenhauptkamms.
Wie die Finger einer Hand teilt sich das hintere Zillertal ab Mayrhofen in die verschiedenen Seitentäler auf. Dabei erstreckt sich der Naturpark in einer Höhe von 1.000 m in Ginzling, bis auf 3.509 m am Hochfeiler, über alle Höhenstufen der Zentralalpen. In diesen Höhen lässt sich viel erleben. Finden Sie hier das Sommerprogramm des Naturpark Zillertaler Alpen 2017.

Naturpark mit Charakter

Die wunderschöne Naturparkregion liegt direkt an den Ortschaften Finkenberg, Tux und Hintertux. Die naturgeformte Gebirgslandschaft mit extremen Bedingungen ist eng verzahnt mit der menschlichen Nutzung. So überquerten die Menschen schon vor Jahrtausenden die Jöcher in der Region und überwanden die Grenzen zwischen dem heutigen Nord- und Südtirol. Erleben auch Sie das Gebiet und die besondere Bergatmosphäre des Tuxertals.

Nehmen Sie im Naturpark Zillertaler Alpen die Vielfalt der Region bewusst wahr

  • in Ausstellungen,
  • dem Naturparkhaus,
  • auf Themenwegen,
  • an Infopunkten oder
  • einer der geführten Wanderungen mit Naturpark-Guides.

Partnerbetriebe des Naturparks

Im Tuxertal gibt es 63 Betriebe, die mit dem Naturpark eine enge Kooperation geschlossen haben – viele davon im schönen Tux-Finkenberg. Was erwartet Sie in einem Naturpark-Partnerbetrieb? Diese qualitätsgeprüften Beherbergungsbetriebe müssen verschiedene Qualitätskriterien erfüllen, sich mit der Philosophie des Naturparks identifizieren und bringen den Naturparkgedanken direkt an den Gast. Oft werden regionale Produkte angeboten oder spannende Wanderungen veranstaltet, fragen Sie im Tourismusbüro Tux-Finkenberg oder bei Ihren Naturpark-Gastgebern nach.

Naturpark des Jahres 2015

Das war ein Jahr! Von einer unabhängigen Expertinnen-Jury des Verbandes der Naturparke Österreichs (VNÖ) wurde der Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen zu "Österreichs Naturpark des Jahres 2015" gewählt. Diese Auszeichnung erhält jeweils der Naturpark, der innovative Projekte umsetzt, sich in den Bereichen Naturschutz, Tourismus, Bildung und Kommunikation besonders hervorhebt und immer an die Weiterentwicklung des Gebiets denkt. Diese hohe Lebensqualität und der Innovationsgeist spiegelt sich besonders in den umliegenden Orten wie Tux oder Finkenberg wider, die Sie im Sommerurlaub willkommen heißen.

Stall im Naturpark Zillertaler Alpen Ausblick Hochgebirgs-Naturpark Blumenreiche Almwiesen Ruhe und Erholung im Naturpark

Die Naturparkregion Zillertaler Alpen

In dem engen Nebeneinander hochalpiner Wildnis und belebter Kulturlandschaft verbirgt sich der Reiz des Hochgebirgs-Naturparks und macht dessen Erkundung zu einem abwechslungsreichen Erlebnis. Die Besonderheit liegt in der Verflechtung der Naturlandschaft und dem menschlichen Einfluss durch Landwirtschaft. Daraus entstehen:

  • reizvolle Kulturlandschaften,
  • blumenreiche Wiesen und
  • belebte Almweiden.


Schau‘ auf die Natur:

  • Lauschen Sie der Natur und genießen Sie die Ruhe – jeglicher Lärm stört die heimischen Tiere.
  • Im Naturpark gibt es keinen Campingplatz – kehren Sie in eine der Hütten zum Übernachten ein.
  • Machen Sie kein Feuer im Freien.
  • Hunde bitte an die Leine.
  • Der Naturpark zeichnet sich durch Reinheit und Sauberkeit aus. Helfen Sie mit, dass das so bleibt.
  • Bitte bleiben Sie am Weg – zu Ihrer Sicherheit und dem Wohl der Tiere.
  • Achtung Mineraliensammler!
    Unzählige wunderschöne und seltene Minerale wie Amethyst, Bergkristall, Granat, Mondstein, Turmalin und vor allem Granat locken Sammler ins Zillertal. Zum Sammeln ist die Verwendung einfacher Hilfsmittel, wie Hammer und Meißel, zulässig; maschinelle Einrichtungen, Spreng- oder Treibmittel sind aber nicht erlaubt, um Mineralien zu sammeln. Polizei und Naturparkaufseher kontrollieren vermehrt!

Hütten im Naturpark

Schon seit 1879 gibt es im Zillertal Schutzhütten für Wanderer und Naturpark-Entdecker. Ein kulinarischer Stopp auf der Wanderung oder ein echtes Übernachtungserlebnis sind hier garantiert. Viele der Hütten werden vom Alpenverein betrieben und haben somit neben ganz viel Tradition auch Rabatte für Mitglieder auf Lager.
Hier finden Sie Ihre perfekte Unterkunft auf der Alm für Sommerwanderungen oder Winterskitouren im Naturpark Zillertal.

Die besten Touren im Naturpark

Erkunden Sie den Naturpark zu Fuß oder mit dem Mountainbike. Die schönsten Panoramawege laden zum Weitwandern ein und sind dank der vielen Naturspektakel und Hüttenstopps auch eine tolle Urlaubsvariante für die ganze Familie. Für ausdauernde Weitwanderer:

  • Trekking Berliner Höhenweg

Der Berliner Höhenweg führt durch das Herz des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen. Die Tagesetappen in verschiedener Länge führen über gute Wanderwege durch alpines sowie hochalpines Gelände – hier ist eine gute Bergausrüstung und Ausdauer erforderlich. Am Ende jeder Etappe gibt es eine Schutzhütte, in der sich Bergwanderer stärken und auch nächtigen können. Der Höhenweg verbindet die Alpenvereinshütten im Zillertal miteinander – hier gibt es für Mitglieder Rabatte.

  • Trekking Peter Habeler Runde

Auf den Spuren einer Legende... Ob im oder gegen den Uhrzeigersinn, das Ziel ist die Gipfelumrundung der westlichen Zillertaler Alpen. Los geht’s im Bergsteigerdorf Ginzling. Dann werden auf einer Gesamtstrecke von 56 km und 4.990 Hm Aufstieg sowie 4.980 Hm Abstieg 6 Schutzhütten in einer schönen alpinen Landschaft erreicht.

Unser Tipp: Verpassen Sie auf Ihrer Tour nicht die Fotopoints.


Mit Kindern unterwegs

Unser Tipp: ein Familientag im Naturpark. Entlang an den gluckernden Almbächen wandern oder erfrischen am großen Wasserfall – hier wird’s nicht fad.
Besonders für Familien hat der Naturpark Zillertaler Alpen viel zu bieten:

  • Themenwege durch Schluchten und über Almwiesen
  • Naturpark Ausstellungen zum Angreifen und Begreifen
  • geführte Gletschertouren
  • traditionelle Almhütten mit Kinderangebot
  • vielfältige Natur und Landschaft zum Erkunden …



Forschung im Hochgebirgs-Naturpark

In einem so vielfältigen Gebiet wie dem Naturpark Zillertal gibt es auch viel zu erforschen. Darum arbeitet der Park mit regionalen wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen: die Universität Innsbruck oder die Österreichische Akademie der Wissenschaften helfen, Daten zu erheben und der Allgemeinheit toll aufbereitet zugänglich zu machen. Wenn viele Informationen über das Schutzgebiet gesammelt werden und die natur- und kulturräumlichen Besonderheiten erfasst werden, kann viel bewusster auf den Schutz der Region geachtet werden und ein langfristiger Nutzen gezogen werden. Entdecken Sie in den Naturparkhäusern, auf Themenwegen und in den Ausstellungen, was die Forscher so entdecken und ausgraben. Wer weiß, vielleicht wird einer der jungen Besucher auch später am Erkunden und Schützen des Naturparks beteiligt sein.


Bestens informiert

Um in Ihrem Urlaub in Tux-Finkenberg bestens über den Naturpark, aktuelle Events, geführte Wandertouren oder Ausstellungen informiert zu sein, schauen Sie in der Touristeninformation in Finkenberg oder im Tux-Center in Tux-Lanersbach, direkt gegenüber der Eggalmbahnen, vorbei. Die Mitarbeiter informieren Sie gerne und haben die besten Tipps für ein tolles Erlebnis parat.

Ausstellungen im Naturpark

Um dem Bereich der Umweltbildung gerecht zu werden, gibt es drei spannende Dauerausstellungen im Naturpark Zillertal. Wissenswertes für die Gäste gibt es hier zu entdecken, Kinder lernen die Welt der Berge kennen und können aktiv mitmachen. Besuchen Sie an Regentagen oder als Zwischenstopp auf der Wanderung eine der drei spannenden Ausstellungswelten:

  • Gletscher.Welten im Naturparkhaus in Ginzling,
  • Kultur.Land(schafts).Welten im Mitterstall in Brandberg und
  • Steinbock.Welten im Zillergrund.

 

 

Anreise mit dem/der

Zieladresse für Ihr Navigationsgerät:
A-6293 Tux, Lanersbach 401

Online Route planen:

Detaillierte Informationen zur Anreise mit dem Bus finden Sie hier.

Hier finden Sie alle Informationen zur Anreise mit Bahn und Bus nach Tux im Zillertal. Sie können Ihre Bahntickets auch online kaufen!

 

Die Flughäfen Innsbruck, Salzburg und München liegen zwischen 90 und 230 km von Tux-Finkenberg entfernt.

 

Flugpläne von Innsbruck finden Sie hier

 

Flugpläne von Salzburg finden Sie hier

 

Flugpläne von München finden Sie hier