Wetter Webcam Schnee- & Pistenbericht Gutscheine Interaktive Karte
Suchen & Buchen
DE EN
content

Klettern ... die Trendsportart

Klettersteige sind der Trend im Bergsport und lassen auch Wanderer, natürlich nur mit der entsprechenden Ausrüstung und je nach Schwierigkeitsgrad, ins Reich der Vertikalen schnuppern. Diese sogenannten "Via Ferratas" sind mit Drahtseilen und Eisenstiften gesicherte Wege im Felsbereich. Die Schwierigkeitsskala reicht von A (leicht) bis E (extrem schwierig).

Mit der Gerlossteinbahn in Hainzenberg gelangt man zu einem der schönsten Klettersteige im Zillertal. Mit 380m Länge führt er über eine 240m hohe Wand auf den gleichnamigen Berg, sorgt für alpinistische Hoch-Genüsse, und führt auf einen der schönsten Berge der Gerlos. Für den Steig, der als anspruchsvoll eingestuft und von der örtlichen Bergrettung in Kooperation mit der Zillertal Arena errichtet wurde, gibt es auch Schnupperangebote für Neueinsteiger. Die örtlichen Bergsportschulen geben Proftipps und begleiten Neulinge über den Steig.

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Einsteiger bis Fortgeschrittene
  • Schwierigkeitsgrad: C/D
  • Dauer: 1,5 - 2,5h 
  • Seillänge: 380m
  • Höhenunterschied: 240m
  • Zufahrt: mit der Gerlossteinbahn 
  • Zustieg: von der Bergstation der Gerlossteinbahn ca. 45 Gehminuten
  • Zeitraum: Mai bis Oktober

Sehr schöner, wenn auch anspruchsvoller Klettersteig, der sich besonders durch seine Länge und Exponiertheit auszeichnet. Im ersten, relativ gesehen leichteren Teil (C/D) geht's teils steil aufwärts über mehrere Wandstellen, eine abdrängende Verschneidung, durch das "Birkenwald'l" über eine Steilstufe mit Schuppe, einen luftigen Pfeiler und die "Floitentritte" bis zu einem großen Band, welches das Ende des ersten Teils markiert. Entscheidet man sich gegen den links abgehenden Notausstieg, erwartet einen der schwere zweite Teil. Dieser bietet nach einem harmlosen Einstieg einen steilen, sehr "armlastigen" Anstieg, dessen Highlight, die überhängende Schlüsselstelle "E", 2 Dreiseilbrücken und eine sehr ausgesetzte Querung darstellen. Die Schlüsselstelle (E) kann umgangen werden. ACHTUNG beim Abstieg, Absturzgefahr!

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Fortgeschrittene bis Profis
  • Schwierigkeitsgrad: 1. Teil C/D - 2. Teil D/E
  • Dauer: 2,5 bis 3 Stunden
  • Höhenunterschied: 310m
  • Seillänge: 600m
  • Zustieg: Beim Gasthof Neu-Ginzling dem Pfad in Richtung Tristner (Hausberg von Ginzling) folgen. An der Weggabelung weiter geradeaus (5-10 Minuten Zustieg).

Zimmereben-Klettersteige

Kindergerechter Klettersteig mit Hochseilgartenelementen, ausgezeichneter Routenführung und bester Sicherung. Kletterpassagen in den Schwierigkeitsgraden A und B wechseln sich ab. Die Hochseilgartenelemente können parallel zum Klettersteig genutzt werden. Bei der Aussichtsplattform bietet sich eine Ausstiegsmöglichkeit, die zum Gehweg führt. Für Kinder ab einer Größe von 120 cm geeignet. Eltern haften für ihre Kinder!

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Familien
  • Schwierigkeitsgrad: A/B mit Hochseilgartenelementen
  • Dauer: 2 Stunden
  • Höhenunterschied: 210m
  • Seillänge: 398m
  • Zustieg: neben GH Zillertal dem Huterlanersteig (Weg Nr.2c) folgen, Einstieg ist beschildert

Familienfreundlicher Klettersteig mit herrlichen Aussichtspunkten und abwechslungsreicher Routenführung. Kurze, erdige Gehstrecken wechseln sich mit steilen Aufschwüngen ab. Bei der Seilbrücke bietet sich eine Aussteigs- und zugleich Einstiegsmöglichkeit an. Für Familien mit Kindern ab 10 Jahren eine interessante Abwechslung mit abenteuerlichem Aufstieg. Infopunkte an markanten Stellen des Klettersteiges.

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Schwierigkeit: C
  • Dauer: 1 Stunde
  • Höhenunterschied: 210m
  • Seillänge: 480m
  • Zustieg: Neben dem Gasthof Zillertal in Mayrhofen dem Huterlanersteig (Weg Nr. 2c) folgen, Einstieg ist beschildert 

Der Einsteig befindet sich etwa 50 Höhenmeter über dem Talboden und bietet mit einem kathedralenähnlichen Felsüberhang gleich zu Beginn eine ausgesetzte Felspassage. Der weitere Verlauf ist abwechslungsreich mit kurzen knackigen Stellen. Verschiedene sehr schöne Passagen und Wandteile, die problemlos zu durchklettern sind sowie ein guter Ausblick nach Mayrhofen und zum Klettersteig Zimmereben sind Besonderheiten der Pfeilspitzwand. Ungefähr in der Hälfte befindet sich ein Rastplatz mit einer gemütlichen Bank in einen Felsüberhang eingebettet. Vom Ausstieg steigt man in rund 5 Minuten zum Gasthaus Zimmereben ab.

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Schwierigkeitsgrad: B/C+
  • Dauer: 2 Stunden
  • Höhenunterschied: 250m
  • Seillänge: 480m
  • Zustieg: Vom Gasthof Zillertal ca. 100m nördlich befinden sich die Parkplätze, am Gartenzaun des letzten Hauses beginnt der Weg, nach knapp 100m talauswärts führt der Zustiegsweg links zum Wald.

Der Einstieg zum "Astegg-Klettersteig" befindet sich direkt am Ausstieg des Klettersteiges "Pfeilspitzwand", ca. 5 min. oberhalb vom Gasthaus Zimmereben. Nach der EInsteigsrampe folgt eine ca. 50m hohe Felswand im Schwierigkeitsgrad B/C, gefolgt von einem Wald-felsgelände in A/B. Dann geht es ca. 200m dem Wandfuß, teils im Fels, entlang bis zur ca. 100m hohen Aussteigswand im Schwierigkeitsgrad C. Ein Wanderweg führt dann zu einem Fortstweg und weiter Richtung Gasthaus Astegg zum Mariensteig (Abstieg nach Mayrhofen ca. 1 Stunde).

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Anfänger bis Fortgeschrittene
  • Schwierigkeitsgrad: A/C
  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Höhenunterschied: 260m
  • Zustieg: Oberhalb vom Gasthaus Zimmereben
  • Abstieg: Über Forstweg zum Mariensteig. Abstieg nach Mayrhofen ca. 1 Stunde 

Eine schwierige, aber tolle Route mit einigen senkrechten, zum Teil überhängenden Teilstücken. Die überhängende Einstiegsstelle beeindruckt so manchen Klettersportler. Highligth zwischen Platten- und Kantenkletterei bilden Hollywoodschaukel, Seilbrücke, luftige Quergänge und Überhänge. Herausfordernde Routenführung für sportliche Kletterbegeisterte. Infopunkte an markanten Stellen des Klettersteiges. 

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Fortgeschrittene bis Profis 
  • Schwierigkeitsgrad: C/D+
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Höhenunterschied: 239m
  • Seillänge: 450m
  • Zustieg: Neben dem Gasthof Zillertal in Mayrhofen dem Huterlanersteig (Weg Nr. 2c) folgen, Einstieg ist beschildert

Klettergebiet Knorren

Für alle, die immer schon einmal Kraxlerluft schnuppern wollten, bieten die beiden Klettersteige im Klettergebiet Knorren am Actionberg Penken den perfekten Einsteig in luftige Höhen! Für Beginner und Anfänger konzipiert, startet der Knorren Nadel Klettersteig am Fuß des Klettergebietes Knorren. Mit seinen zwei Seilbrücken und der schwindelerregenden Aussichtsplattform auf der Knorrennadel ist er aber keineswegs zu unterschätzen. Der geübte Klettersteiggeher findet im unteren Drittel der Knorrenwand den Steinbock Klettersteig. Nach einem knackigen nstieg eröffnet sich ein Blick auf das unglaublich beeindruckende Bergpanorama der Zillertaler Alpen. 

Die beiden Klettersteige treffen auf halber Höhe des Knorren aufeinander und bieten dir die Qual der Wahl, denn beide Klettersteige lönnen von hier aus bis ganz nach oben erklommen werden.

Einige Fakten:

  • Zielgruppe: Fortgeschrittene
  • Schwierigkeitsgrad:  B/C (mittel)
  • Dauer: ca. 45 Minuten
  • Höhenunterschied: 50m
  • Seillänge: 180m
  • Zustieg: Von Mayrhofen aus mit der Penkenbahn bis zur Bergstation und weiter mit der Gondelbahn, von der Bergstation des 3 SL Penken zu Fuß auf der Schotterstraße in Richtung Penkenjoch - vor der Bergstation 6 SB Knorren nach rechts abbiegen. 

Für alle, die immer schon einmal Kraxlerluft schnuppern wollten, bieten die beiden Klettersteige im Klettergebiet Knorren am Actionberg Penken den perfekten Einsteig in luftige Höhen! Für Beginner und Anfänger konzipiert, startet der Knorren Nadel Klettersteig am Fuß des Klettergebietes Knorren. Mit seinen zwei Seilbrücken und der schwindelerregenden Aussichtsplattform auf der Knorrennadel ist er aber keineswegs zu unterschätzen. Der geübte Klettersteiggeher findet im unteren Drittel der Knorrenwand den Steinbock Klettersteig. Nach einem knackigen nstieg eröffnet sich ein Blick auf das unglaublich beeindruckende Bergpanorama der Zillertaler Alpen. 

Die beiden Klettersteige treffen auf halber Höhe des Knorren aufeinander und bieten dir die Qual der Wahl, denn beide Klettersteige lönnen von hier aus bis ganz nach oben erklommen werden.

Einige Fakten:

  • Zielgruppe: Einsteiger
  • Schwierigkeitsgrad: A/C
  • Dauer: ca. 90 Minuten
  • Höhenunterschied: 50m
  • Seillänge: 220m
  • Zustieg: Von Mayrhofen aus mit der Penkenbahn bis zur Bergstation und weiter mit der Gondelbahn, von der Bergstation des 3 SL Penken zu Fuß auf der Schotterstraße in Richtung Penkenjoch - vor der Bergstation 6 SB Knorren nach rechts abbiegen. 

#Schlegeis131

Flying Fox bietet den ultimativen Adrenalinkich bei einem Flug entlang der Staumauer auf einer Länge vonv ca. 600m und in einer Höhe von 131m. Wenn man schon immer einmal frei wie ein Vogel fliegen wollte, dann ist der Flying Fox #Schlegeis131 die perfekte Gelegenheit. Hier kann man Mut zum Abenteuer beweisen und das Erlebnis Flying Fox intensiv auskosten. 

Einige Fakten:

  • Zielgruppe: Empfohlen ab 10 Jahren, Mindestgewicht 40kg 
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Höhenunterschied: 131m
  • Seillänge: 600m
  • Zustieg: Geparkt wird an der Schlegeis Staumauer. Die Schlegeis Alpenstraße ist eine gebührenpflichtige Mautstraße. 

Die Abseilplattform befindet sich am oberen Rand der Staumauer - wo es 131 Meter abwärts zum Fuße der Staumauer geht. Beim Abseilen muss man sich über die Sicherheit keine Gedanken machen. Ein optimal durchdachtes und hochwertiges Sicherheitssystem, das von speziell ausgebildeten Bergführern bedient wird, bringt jeden sicher zu Boden. Während des Abseilens ist man von der einzigartigen Landschaft umgeben und wird dieses besondere Abenteuer sicher nie wieder vergessen. Natürlich kann man das Abseilen mit dem Erklimmen der Staumauer über den Klettersteig kombinieren. Die Abseilplattform schenkt einen ganz besonderen Kick und Aussicht auf die Umgebung und die Staumauer. Hier erlebt man, wie das Adrenalin durch den Körper schießt. 

Einige Fakten:

  • Zielgruppe: empfohlen ab 10 Jahren, Mindestgewicht 40kg
  • Dauer: 1,5 Stunden
  • Höhenunterschied: 131m
  • Zustieg: Geparkt wird an der Schlegeis Staumauer. Die Schlegeis Alpenstraße ist eine gebührenpflichtige Mautstraße.

Dieser einzigartige Klettersteig führt nicht über Fels, sondern ist direkt an die Schlegeis Staumauer gebaut. Was ist anders? Kein Fels oder Baum steht als weiterer Griff zur Verfügung um sich fest zu halten. Ein Klettererlebnis der völlig anderen Art, umgeben von nichts als der Betonmauer. Es ist eine gute Höhentauglichkeit notwendig, um die Staumauer zu erklimmen. Zum Verschnaufen sind zwei Rastplätze eingerichtet worden. Ebenfalls gibt es eine C Variante für diejenigen, die noch höher hinaus wollen. Material und die Bauweise ist dieselbe wie bei allen anderen Kelttersteigen.

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Fortgeschrittene 
  • Schwierigkeitsgrad: A/B (mit einer C Variante)
  • Dauer: 1 Stunde 
  • Höhenunterschied: 131m
  • Seillänge: 300m
  • Zustieg: Geparkt wird an der Schlegeis Staumauer. Von dort gehst du den gekennzeichneten Weg von der Staumauerkrone zum Fuße der Staumauer. Dort befindet sich der Einstieg. Die Schlegeis Alpenstraße ist eine gebührenpflichtige Mautstraße. 

Der Kinderklettersteig wurde speziell für die abenteuerlustigen kleinen Gäste entwickelt. Jede Menge Spaß ist garantiert. Der Kinderklettersteig ist ideal für Kids, die noch nie geklettert sind, aber auch Jungen und Mädchen, die schon einige Erfahrungen mitbringen. Sollte jemand keine eigene Ausrüstung besitzen, kann dies direkt an der Krone der Staumauer beim Imbiss ausgeliehen werden.

Einige Fakten zum Klettersteig:

  • Zielgruppe: Anfänger - empfohlen für Kinder ab 7 Jahren 
  • Schwierigkeit: A (mit einer C Variante)
  • Höhenunterschied: 30m
  • Seillänge: 100m
  • Zustieg: Geparkt wird an der Schlegeis Staumauer. Von dort gehst du den gekennzeichneten Weg von der Staumauerkrone zum Einstieg. Die Schlegeis Alpenstraße ist eine gebührenpflichtige Mautstraße. 

Die Schwierigkeit der Route steigt kontinuierlich (Schwierigkeitsgard 5 bis 7+) an und setzt eine gewisse Kraftausdauer voraus. Ab Mitte der Route ist die Wand überhängend und wird bis zum Ausstieg immer steiler. Obwohl ab der 4. Seillänge zum Teil große Griffe angebracht sind, ist eine gute Kondition erforderlich. Die Seiltechnik für Mehrseillängenrouten muss beherrscht werden und ab der 4. Seillänge ist ein Rückzug nur mehr schwer möglich und erfordert viel Erfahrung in der Seiltechnik. Zusätzlich zur Schwierigkeit kommt noch die extreme Ausgesetztheit in dieser Route hinzu. Generell gilt aber, wer in der Kletterhalle den 7. Grad Vorsteigen kann und eine dementsprechende körperliche Fitness mitbringt, wird viel Spaß in dieser Route haben. ACHTUNG: ab der dritten Siellänge ist kein Rückzug mehr möglich!

Einige Fakten:

  • Zielgruppe: Profi
  • Schwierigkeitsgrad: 7+ bis 8-
  • Dauer: 2,5 Stunden
  • Höhenunterschied: 131m
  • Seillänge: 50m, 5 Seillängen
  • Zustieg:Geparkt wird an der Schlegeis Staumauer. Von dort gehst du den gekennzeichneten Weg von der Staumauerkrone zum Fuße der Staumauer. Dort befindet sich der Einstieg. Die Schlegeis Alpenstraße ist eine gebührenpflichtige Mautstraße.

Die 3 Kinder-Kletterrouten am Rande der Schlegeis Staumauer eignen sich perfekt für den Einstieg ins Abenteuer Klettern. Die Kids erleben das unbeschreibliche Gefühl der Freiheit, indem sie gut gesichert die Staumauer erklimmen. Das Sportklettern erfordert eine gewisse Klettersteigerfahrung. 

Einige Fakten:

  • Zielgruppe: empfohlen für Kinder ab 5 Jahren 
  • Schwierigkeitsgrad: 2-4
  • Höhenunterschied: 20m 
  • Seillänge: 20m
  • Zustieg: Geparkt wird an der Schlegeis Staumauer. Von dort gehst du den gekennzeichneten Weg von der Staumauerkrone zum Einstieg. Die Schlegeis Alpenstraße ist eine gebührenpflichtige Mautstraße. 
Bergsteigen in Tux-FinkenbergKlettern im ZillertalKlettersteigMarterl am Wegesrand
Anreise mit dem/der

Zieladresse Tourismusbüro:
A-6293 Tux, Lanersbach 401

Online Route planen:

Detaillierte Informationen zur Anreise mit dem Bus finden Sie hier.

Hier finden Sie alle Informationen zur Anreise mit Bahn und Bus nach Tux im Zillertal. Sie können Ihre Bahntickets auch online kaufen!

 

Die Flughäfen Innsbruck, Salzburg und München liegen zwischen 90 und 230 km von Tux-Finkenberg entfernt.

 

Flugpläne von Innsbruck finden Sie hier

 

Flugpläne von Salzburg finden Sie hier

 

Flugpläne von München finden Sie hier