DE EN
Heute

17° C | 9° C

Morgen

14° C | 6° C

Donnerstag

12° C | 5° C

Mehr Details

SchneeberichtSchneeflocke

Skigebiete
Hintertuxer Gletscher
Eggalm - Tux - Lanersbach
Rastkogel - Tux - Finkenberg
Finkenberger Almbahnen
Mayrhofen
Gesamt
Anlagen
13/21
geschlossen
geschlossen
geschlossen
geschlossen
13/67
Schneehöhen
-
-
-
-
-
 
Mehr Details

Sommerzeit: Almen und Hütten in Tux-Finkenberg

Was wäre ein Wanderurlaub in der Ferienregion Tux-Finkenberg ohne eine wohlverdiente Einkehr in einer der vielen bewirtschafteten Hütten und Almen in den Zillertaler Bergen? Eine schmackhafte Tiroler Jause bei grandiosem Ausblick auf die Tiroler Bergwelt ist ein unvergessliches Erlebnis und Höhepunkt jeder Wanderung. Genießen Sie dabei die Höhenluft bei spektakulärem Ausblick auf die majestätischen Dreitausender der Region.

Almwandern im Tuxertal

Im Sommerurlaub im hoch gelegenen Tux-Finkenberg im Zillertal erleben Sie Berge und Natur pur. Wandern Sie von Alm zu Alm über Kräuterwiesen und Waldwege, übernachten Sie in einer der Alpenvereinshütten oder genießen Sie den Komfort eines Berggasthofes. 150 Hütten, Almen und Berggasthöfe gibt es im Zillertal – allein 30 davon liegen im schönen Tuxertal.

Ihr Kartenmaterial für Almwanderungen

In den Büros des Tourismusverbandes Tux-Finkenberg in Lanersbach oder Finkenberg finden Sie umfangreiches Informationsmaterial über das Wandern und Klettern im Tuxertal – Wanderkarten, Kletterbroschüren und Informationen zum Mountainbiken, Events und Sehenswürdigkeiten im schönen Hochtal. Auch im Naturparkhaus Ginzling gibt es die Möglichkeit, sich in der Naturpark- und Alpinbibliothek mit umfangreichem Kartenmaterial über die Region zu informieren. Fragen Sie auch bei Ihren Gastgebern nach Kartenmaterial oder Insidertipps. Sie kennen die Hütten und Almen! Auch hier auf der Website www.tux.at finden Sie Karten für Ihre Wanderung im Zillertal – von Alm zu Alm, auf Gipfel oder einfach nur im Talboden.

Hütten und Almen – DIE Unterkunft

Sommerurlaub auf der Alm - Geruch nach Heu, frische Milch und das Surren von Grillen auf der Almwiese. Das ist Bergerlebnis pur. Und hier, im Tuxertal, gibt es eine kleine, aber feine Auswahl an Hütten und Ferienhäusern, die Sie für Ihren Urlaub mieten können um noch näher am Naturgeschehen zu sein.

Hier Ferienhütten buchen

Wanderwelt Zillertal Brauchtum in Tux-Finkenberg Genuss auf den Tiroler Almen Einkehr in Tux-Finkenberg

Genusswelt auf der Alm

Auf der Alm wird nicht nur der Hunger gestillt: Traditionelle Tiroler Spezialitäten machen das Wandern zu einem besonderen Erlebnis. Genießen Sie handgemachte Gaumenfreuden der Bergbauern, die ihre Zillertaler Spezialitäten zum Besten geben. Die Tiroler Küche ist in Österreich ebenso beliebt wie bei internationalen Gästen. Selbstgemachte Schmankerl aus regionalen Produkten der Almwirte sind ein besonderer Genuss. Gestärkt mit Brettljause und Kaiserschmarrn wirkt das Bergpanorama noch schöner und die Anstiege werden mit Leichtigkeit bezwungen.
Alle Bewirtschafteten Hütten

Tierwelt auf der Alm

Auf der Alm, da ist was los. In den Bergen geht's viel lebendiger zu, als man auf den ersten Blick bemerkt. Denn hier im Tuxertal ist das Reich der Weide- und der Wildtiere.

  • Weidevieh:

Im Frühsommer werden die Tiere auf die Alm getrieben: Kühe, Pferde, Ziegen und Schafe weiden im schönen Tuxertal, der höchsten Region des Zillertals. Im Sommer weiden die Kühe rund um Tux-Finkenberg auf der Hochalm über 1.700 m Höhe. Aus der gewonnen Milch produzieren die Bergbauern leckeren Käse für die Brettljause oder "Kaspressknödel".

  • Wildtiere:

Der Bestand der Wildtiere ist noch vielfältiger: Unter der Erde, zwischen den Gipfeln und hoch in der Luft wohnen die tierischen Bergbewohner. Manchmal kommen sie sehr nahe zur Alm – können Sie bei der Wanderung ein Murmeltier entdecken? In der Höhe wohnen Gämse und Steinböcke, Murmeltiere und im Winter lässt sich oftmals ein Schneehase blicken. König der Lüfte ist im Zillertal der Steinadler. Mit seinen gefiederten Artgenossen Bartgeier und Alpendohle gleitet er durch die Lüfte und hält Ausschau nach Paragleitern.
Tipp: Viele Hüttenwirte haben ein Fernglas parat und wissen genau, wo in der Felswand die Gämsen zu Hause sind. Einfach nachfragen!

Eine Alm ist kein Streichelzoo

Bei der Begegnung von Wanderern mit Almvieh ist eine gewisse Vorsicht geboten. Hier finden Sie einen Ratgeber für das richtige Verhalten bei Begegnungen mit Weidetieren:

  • Kommen Sie den Weidetieren nicht zu nahe.
  • Kälber weder streicheln noch füttern.
  • Halten Sie Ihren Hund nah bei sich an der Leine. Sollte es zu einem Angriff eines Rindes kommen, leinen Sie ihn bitte ab!
  • Immer mit der Ruhe: laufen Sie nicht davon. Gehen Sie langsam und stetig aus der Gefahrenzone.
  • Im absoluten Notfall können Sie dem Rind mit dem Stock einen gezielten Schlag auf die Nase verpassen.

    Somit: Berg Heil und sicheres Wandern!

 

Almen in Tux-Finkenberg

Die Almenflächen machen fast die Hälfte (47 %) der Tiroler Landesfläche aus.
2.200 Almen – 32 Millionen Liter Milch werden hier produziert. Wie aus der Milch Käse wird erleben Sie zum Beispiel in der ErlebnisSennerei Zillertal. Mit der Zillertal Activcard haben Sie hier ermäßigten Eintritt!

Aufstiegshilfen: Bergbahnen

Besonders praktisch für Familien ist das Wandern von der Bergbahn aus. Mit drei von den zehn Zillertaler Sommerbergbahnen haben Sie in Tux-Finkenberg einen guten Draht nach oben. Dank dem Hintertuxer Gletscher, den Eggalmbahnen und den Finkenberger Almbahnen haben Sie direkten Zugang zur Bergwelt. So kann die Region auch mit Kinderwägen oder Kleinkindern erwandert werden. Praktisch ist hier die Zillertal Activcard: jeden Tag schweben Sie mit einer der Sommerbergbahnen in Wanderhöhe.
Tipp: Naturwelt: Von der Mittelstation der Finkenberger Almbahnen auf 1.800 m geht es entlang am Penkenwanderweg. Hier finden sich in Almwiesen eingebettete Moore und einen Lehrpfad der noch Unbekanntes über das Moor erzählt. Ein besonderes Erlebnis ist hier das Moorbodenexperiment. Es folgt ein Abstieg mit herrlichem Bergpanorama, das schon die Jüngsten genießen werden!

Wanderwege ohne Ende

Was für ein Erlebnis! Weitwanderungen bieten viel Zeit, die Natur bewusst wahrzunehmen, eine Pause einzulegen, mit den Kindern einen Staudamm zu bauen oder das Bergpanorama zu genießen. Durchwandern Sie Teile des Zillertals auf den Spuren von Legenden oder einem Teilstück der Via Alpina, die von Triest nach Monaco führt. Die Hüttenwirte in Tux-Finkenberg freuen sich wenn sie auf einem der Wege,

  • Peter Habeler Runde oder dem
  • Berliner Höhenweg

einen Halt einlegen und im schönen Hochtal verweilen. Alle Unterkünfte für den Zwischenstopp finden Sie hier.

Anreise mit dem/der

Zieladresse für Ihr Navigationsgerät:
A-6293 Tux, Lanersbach 401

Online Route planen:

Detaillierte Informationen zur Anreise mit dem Bus finden Sie hier.

Hier finden Sie alle Informationen zur Anreise mit Bahn und Bus nach Tux im Zillertal. Sie können Ihre Bahntickets auch online kaufen!

 

Die Flughäfen Innsbruck, Salzburg und München liegen zwischen 90 und 230 km von Tux-Finkenberg entfernt.

 

Flugpläne von Innsbruck finden Sie hier

 

Flugpläne von Salzburg finden Sie hier

 

Flugpläne von München finden Sie hier