WetterWebcamWander­berichtGutscheineInteraktive Karte

Suchen & Buchen

content

E-Busse in Tux-Finkenberg

Zum 50-jährigen Jubiläum startet bei den Tuxer Sportbussen eine neue Ära!

Seit 50 Jahren bringt der Tuxer Sportbus die WintersportlerInnen zu den Seilbahnstationen und Ausgangspunkten fürs Winterwandern, Rodeln und Langlaufen.
Seit März 2023 sind vier Elektrobusse im Tuxertal im Einsatz. Im Winter 2023/24 kommen drei weitere E-Busse dazu, somit wird die gesamte Sportbusflotte auf Elektrobusse umgestellt. Damit kann nun der gesamte Fahrplan des Tuxer Sportbus mit seiner engen Zehn-Minuten-Taktung mit Elektrobussen abgedeckt werden.

50 Jahre nachhaltige Mobilität in Tux-Finkenberg

50 Jahre nachhaltige Mobilität in Tux-Finkenberg

Genau 50 Jahre ist es her, dass der erste „Gratissportbus“ in der Gletscherregion Tux-Finkenberg in Betrieb genommen wurde. Zu der Zeit war dieses Angebot für Gäste und Einheimische etwas völlig Neues. Seit 1973 haben die eingesetzten Busse 8.000.000 Kilometer zurückgelegt und etwa 65.000.000 Personen transportiert. Die Emissionen, die durch den Einsatz der Busse und einem damit einhergehenden geringeren Individualverkehr eingespart wurden, sind enorm.

Ein weiterer Schritt Richtung Emissionsfreiheit

Die batteriebetriebenen Fahrzeuge werden zukunftsweisend mit umweltschonender, erneuerbarer Energie versorgt und ersetzen dadurch pro Jahr rund 122.500 Liter umweltbelastenden fossilen Dieselkraftstoff für 281.234 Gesamtkilometer.

Geschickte Rekuperation

Geschickte Rekuperation 

„Bisher ist alles bestens gelaufen“, zieht Andreas Kröll von Christophorus Reisen eine positive Bilanz über die ersten sechs Monate, in denen die neuen Elektrobusse in den Linienverkehr zum Hintertuxer Gletscher und zum Schlegeis-Stausee eingebunden waren. Die Busfahrer steuern die Fahrzeuge besonders sensibel und sparsam durch das Tuxertal. „Durch geschicktes Rekuperieren hält das Fahrzeug bei Bergabfahrten die Geschwindigkeit, ohne zu bremsen. So steigern die Fahrer einerseits die Energierückgewinnung und andererseits den Fahrkomfort für die Passagiere“, erklärt Andreas Kröll.

Bis zu 250 kW Energie fließen so wieder zurück in die Akkus. Das senkt den Energiebedarf pro 100 Kilometer von geplanten 151 kW auf 99 kW. Geladen werden die Busse über Nacht an 400 kW starken Superchargern mit Ökostrom.

Neue E-Busse im Winter 2023-24

Verlässlich

Die Fahrzeuge legten bisher jeweils rund 40.000 Kilometer auf den anspruchsvollen Bergstrecken störungsfrei zurück. Die Fahrgäste sind begeistert von der angenehmen und ruhigen Fahrt in den klimatisierten E-Bussen, egal ob bei Minusgraden im Winter oder bei sommerlichen Temperaturen. Außerdem gibt es in einem Elektrobus keine Vibrationen und kaum Fahrgeräusche.

Neue E-Busse im Winter 2023-24

Im Winter 2023/24 werden drei weitere E-Busse in Betrieb genommen. Damit wird der öffentliche Verkehr im Tuxertal – der Tux-Finkenberg Shuttle (Buslinie 4104) zwischen Hintertux und Mayrhofen – weitgehend nachhaltig und lokal emissionsfrei.

E-Busse Tux-FinkenbergE-Busse Tux-FinkenbergE-Busse Tux-FinkenbergE-Busse Tux-Finkenberg

 

 

Sie wollen immer am Laufenden bleiben? 

Wir informieren Sie gerne via E-Mail. Unsere Newsletter sind kostenlos und unverbindlich und Sie können sich jederzeit wieder austragen.
Also, verpassen Sie nichts und schreiben Sie sich ein!

ANMELDUNG

Landkarte Tux
Anreise mit dem/der

Zieladresse Tourismusbüro:
A-6293 Tux, Lanersbach 401

Online Route planen:

Detaillierte Informationen zur Anreise mit dem Bus finden Sie hier.

Hier finden Sie alle Informationen zur Anreise mit Bahn und Bus nach Tux im Zillertal. Sie können Ihre Bahntickets auch online kaufen!

 

Die Flughäfen Innsbruck, Salzburg und München liegen zwischen 90 und 230 km von Tux-Finkenberg entfernt.

 

Flugpläne von Innsbruck finden Sie hier

Flugpläne von Salzburg finden Sie hier

Flugpläne von München finden Sie hier