DE EN
Heute

20° C | 7° C

Morgen

21° C | 10° C

Donnerstag

24° C | 13° C

Mehr Details

Wanderbericht Sonnenicon

Skigebiete
Hintertuxer Gletscher
 
 
Anlagen
12/21
Sommer-Aktiv
Wandergondeln
Mountainbikewege
Wanderwege
 
 
 
 
 
9/10
5/5
151/151 km
Mehr Details

Geocaching - Familienurlaub im Zillertal

Schatzsuche für Jung und Alt

Ein GPS-Gerät, feste Schuhe und gute Augen -- mehr braucht es für dieses Hobby eigentlich nicht. Geocaching (von "geo" = "Erde" und "cache" = geheimes Lager") ist eine Art elektronische Schnitzeljagd, die den Wanderurlaub nicht nur für Familien zum Erlebnis macht. Auf Webseiten im Internet (siehe Infobox rechts) veröffentlichen andere Cacher GPS-Koordinaten zusammen mit Beschreibungen und Bildern. Diese lädt der Ermittler dann auf das eigene GPS-Gerät oder Smartphone, und schon geht's los. Während einige Schätze direkt an der angegebenen Position lagern, gilt es bei anderen, mehrere Orte zu besuchen, Rätsel oder andere Aufgaben zu lösen.

Ein Blick ins Listing auf der Internetplattform ist vor jeder Jagd Pflicht: Caches haben unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, was das Gelände und die Suche selbst betrifft. Nicht jeder Geocache ist für jeden ohne Weiteres erreichbar und nicht jeder möchte auf Bäume klettern, Grotten oder Höhlen erkunden.

Die Belohnung wartet in einem festen, wasserdichten Behälter. Das kann eine kleine Filmdose sein, eine größere Frischhaltebox, sogar echte Schatzkisten aus Holz oder Tresore mit Zahlenschloss sind versteckt. Einige Caches sind magnetisch und haften an Informationstafeln, Leitplanken oder Ähnlichem. Andere verbergen sich in Felsnischen, an Baumwurzeln oder in Mauerritzen -- immer so angebracht, dass die Umgebung keinen Schaden nimmt. Die Geocaches sind deutlich gekennzeichnet und enthalten meist eine kleine Gebrauchsanweisung, die Zufallsfindern erklärt, dass es nicht um Müll handelt.

Wer findet die Zillertaler Geocaches? Mit festem Schuhwerk und GPS-Gerät geht's los Wandererlebnis Geocaching für alle Caches können überall versteckt sein

Jeder Cache enthält ein Logbuch, in das sich der Schatzsucher mit seinem Geocaching-Spitznamen, Datum und Uhrzeit einträgt. Dabei sollte er darauf achten, dass ihm keine Unbeteiligten (im Cacher-Slang "Muggels" genannt) über die Schulter schauen. Ist der Cache geloggt und wieder am Originalplatz versteckt, darf der Entdecker ihn auf der Internetplattform als "gefunden" markieren, und der Zähler rückt eins nach oben. Außer dem Logbuch beherbergen manche Caches Tauschgegenstände. Als eiserne Regel gilt: Hier gehören keine Lebensmittel, nur jugendfreie Objekte und nichts herein, was zeitlich begrenzt ist. Wer etwas aus einem Cache nimmt, legt auch wieder etwas in den Behälter. Neben ganz alltäglichen Objekten findet man mit etwas Glück auch Trackables, kleine Gegenstände, die von einem Cache zum anderen wandern.

Sie sind mit einer eindeutigen Zahlenkombination versehen und anhand dieser verfolgen Cacher im Internet die Reise. An manchen Trackables befinden sich Hinweiszettel, auf denen der Besitzer notiert, wohin die Reise gehen soll. Das größte Geocaching-Verzeichnis listet derzeit über 2 Millionen Schätze weltweit und auch im Tuxertal sind einige davon verborgen. Hier gibt es für jeden was: familientaugliche Wanderungen, leichte oder schwierige Verstecke und knifflige Rätselaufgaben. Wer in Tux auf GPS-Jagd geht, der muss manchmal hoch hinaus und die Gipfel erklimmen; es verbergen sich aber auch genügend Schätze für weniger trittfeste Cacher. Die GPS-Schatzsuche ist in Tux zu jeder Jahreszeit möglich. Manch ein Geocache hält hier Winterschlaf unter dem Schnee, dafür warten andere auf die Skisaison und sind nur mit den Brettern zu erreichen.

Anreise mit dem/der

Zieladresse für Ihr Navigationsgerät:
A-6293 Tux, Lanersbach 401

Online Route planen:

Detaillierte Informationen zur Anreise mit dem Bus finden Sie hier.

Hier finden Sie alle Informationen zur Anreise mit Bahn und Bus nach Tux im Zillertal. Sie können Ihre Bahntickets auch online kaufen!

 

Die Flughäfen Innsbruck, Salzburg und München liegen zwischen 90 und 230 km von Tux-Finkenberg entfernt.

 

Flugpläne von Innsbruck finden Sie hier

 

Flugpläne von Salzburg finden Sie hier

 

Flugpläne von München finden Sie hier