DE
Heute

16° C | 9° C

Morgen

15° C | 9° C

Mittwoch

13° C | 9° C

Mehr Details

SchneeberichtSchneeflocke

Skigebiete
Hintertuxer Gletscher
Eggalm - Tux - Lanersbach
Rastkogel - Tux - Finkenberg
Finkenberger Almbahnen
Mayrhofen
Gesamt
Anlagen
13/21
geschlossen
geschlossen
geschlossen
geschlossen
13/67
Schneehöhen
-
-
-
-
-
 
Mehr Details

Tiroler Snowboard Pro Werni Stock im Countdown-Interview

Snowboard Profi Werni Stock. © Tom Klocker
Autor: Felix Kozubek 25.10.2016

Wer sich auch nur ansatzweise für Snowboarden interessiert, der kennt den Air&Style Contest. Wer den Air&Style Contest kennt, der kennt auch den österreichischen Snowboardprofi Werni Stock. Wer Werni Stock kennt, der wird Werni Stock lieben. Der sympathische Zillertaler hat trotz zahlreicher Erfolge und namhafter Sponsoren nie den Boden unter den Füßen verloren und schon gar nicht seine Leidenschaft fürs Boarden. Und zwar fürs klassische Boarden, irgendwo in den Tiroler Bergen, gemeinsam mit ein paar Freunden und jeder Menge Tiefschnee. 

Der 29-jährige wuchs als eines von fünf Kindern im elterlichen Hotel Bergfried in Tux auf. Eine glücklich Kindheit, die ihn bis heute prägt. Seit seinem 12. Lebensjahr steht er auf dem Snowboard. Zu seinen Sponsoren zählen u.a. Bonfire Outwear, Hotzone Snowboardshop, Dakine und AWSM. Was den Snowboardprofi an seinem Sport fasziniert, welche Regionen er zum Boarden empfiehlt, zu welchen Sportlern er aufschaut und was sein großer Traum ist, lest ihr jetzt.

 Snowboard Profi Werni Stock. © Tom Klocker

5 Punkte, die du an deinem Sport liebst.

  • Natur. Auf jeden Fall die Natur. Draußen sein, mitten in den Bergen. Die Ruhe. Frei sein. Mich frei fühlen. Da bin ich in meinem Element.
  • Spaß. Spaß ist vor allem ein richtig cooler Tiefschnee-Tag mit den Freunden daheim. Das ist einfach total echt. So hat Snowboarden für mich angefangen. Wobei, so Openings sind schon auch cool.
  • Freunde
  • Powder
  • Leidenschaft für den Sport allgemein.

4 schönsten Momente für dich als Sportler.

  • Der 3. Platz beim Air&Style in Innsbruck
  • Die Rückkehr von der Verletzung. Vor 3 Jahren bin ich von einem Kreuzbandriss zurückzukommen. Ich war einfach so happy  wieder am Board stehen zu können.
  • Filmen mit den Shredbots. Das ist eine super Crew, mit bei weitem besseren Fahrern, als ich es bin. Voll cool, dass ich da mitmachen darf. Wir produzieren Online Content und ganz normale Snowboard-Movies.
  • Splitboarden. Das ist zwar im Moment ein Hype. Aber seit ich das das erste Mal vor 2 Jahren gemacht habe – bin ich voll begeistert. Natur pur. Selbst hochgehen und dann unberührte Hänge runterfahren. Genial.

3 Sportler, die dich inspirieren, begeistern oder von denen du dir was abschauen möchtest.

  • Ich finde vor allem die Paralympischen Sportarten super. Ich habe riesen großen Respekt, vor den Menschen die ihren Sport so lieben und immer weitermachen.
  • Gigi Rüf. Der ist einfach ein feiner Kerl und gewaltiger Snowboarder. (lacht) Ein bodenständiger Vorarlberger eben.
  • Torstein Horgmo. Der fährt auch bei den Shredbot. Er hat den gesamten Snowboardsport auf ein neues Level gebracht. Er ist ein Pionier oder wie man bei uns sagt, ein Fadlführer. (lacht)

2 geilsten Regionen zum Snowboarden, die du jedem nur ans Herz legen kannst.

  • Ganz klar, mein zuhause das Zillertal, Tux-Finkenberg, der Hintertuxer Gletscher. Hier kenne ich jeden Hang. Und man findet einfach immer irgendwo eine lässige Stelle zum Powdern. Es liegt einfach immer guter Schnee und hier fühle ich mich einfach pudelwohl.
  • Und wenn nicht daheim, dann ganz weit weg, die Insel Hokkaido in Japan.  Da schneit es jeden Tag. Dorthin zu fahren ist immer wieder ein Erlebnis. Erst landest du in Tokio und dann gehts in Richtung Norden. Da ist die Zeit stehen geblieben.

1 e große Sache, die du in deinem Leben unbedingt noch machen willst.

  • Papa werden!!! Kinder sind soooooo cool. Wir waren fünf Kinder daheim. Ich bin es gewöhnt mit vielen Leuten um mich herum. Es war einfach immer jemand da, zum Blödsinn machen, zum streiten, zum Spaß haben. Das will ich unbedingt weitergeben.
Werni Stock beim Opening in Tux © Andreas Monsberger
Anreise mit dem/der

Zieladresse für Ihr Navigationsgerät:
A-6293 Tux, Lanersbach 401

Online Route planen:

Detaillierte Informationen zur Anreise mit dem Bus finden Sie hier.

Hier finden Sie alle Informationen zur Anreise mit Bahn und Bus nach Tux im Zillertal. Sie können Ihre Bahntickets auch online kaufen!

 

Die Flughäfen Innsbruck, Salzburg und München liegen zwischen 90 und 230 km von Tux-Finkenberg entfernt.

 

Flugpläne von Innsbruck finden Sie hier

 

Flugpläne von Salzburg finden Sie hier

 

Flugpläne von München finden Sie hier