DE
Heute

22° C | 11° C

Morgen

19° C | 14° C

Mittwoch

22° C | 14° C

Mehr Details

SchneeberichtSchneeflocke

Skigebiete
Hintertuxer Gletscher
Eggalm - Tux - Lanersbach
Rastkogel - Tux - Finkenberg
Finkenberger Almbahnen
Mayrhofen
Gesamt
Anlagen
10/21
geschlossen
geschlossen
geschlossen
geschlossen
12/65
Schneehöhen
-
-
-
-
-
 
Mehr Details

Sommerspaß in den TUX-Welten

Autor: Peter Leitner 27.06.2016

Nichts wünschen sich unsere jüngsten Gäste sehnlicher, als dass die Ferien zu einem echten Abenteuer werden. Der potenziellen Langeweile einen Riegel vorschieben und Sommerspaß genießen– das ist wohl nirgendwo besser gelungen, als in den neu konzipierten TUX-Welten. Der Gletscherfloh Luis, ein lustiges Maskottchen, ist es, der mit abenteuerlustigen Entdeckern in die Besonderheiten der Region eintaucht. Da sind Spiel, Action und ganz viele tolle Erlebnisse für Klein und Groß garantiert. 

Es war eine große Herausforderung, den Sommerspaß in den Mittelpunkt zu rücken und gleichzeitig das gesamte Tuxer-Tal mit einer gemeinsamen Idee zu verbinden. Schließlich wurde die Idee geboren, den Gletscherfloh, der am Gletscher schon lange residiert, auch ins Tal zu bringen. Aus seiner Sicht sollten die Attraktionen im Großraum Tux den kleinen und großen Gästen nähergebracht werden.

Verschiedene „Welten“ präsentieren das Tal

In verschiedenen „Welten“ wird nun Sommerspaß in Reinkultur geboten, der Gletscherfloh fungiert gewissermaßen als Reiseleiter. Los geht`s taleinwärts gesehen in der Schluchtwelt, über welche die Besucher in die Naturwelt gelangen. Dort heißt es mit allen Sinnen die Wunder der Almen und Moore zu erforschen. Sommerspaß mit Mutter Natur eben, die einen einzigartigen Lebensraum für uns alle geschaffen hat.

Start ist an der Mittelstation der Finkenberg Almbahnen, von wo aus es entlang des Moorlehrpfades viele verschiedene Lebensräume zu erforschen gibt. Ein besonderer Sommerspaß ist das Moorbodenexperiment, bei einer Rast in den Hängesesseln oder in der so genannten Lauschinsel werden die Geräusche der Umgebung viel intensiver und bewusster wahrgenommen und versetzen Klein und Groß in Staunen. Am Ende der Wanderung geht`s schließlich zu einzigartigen Entspannungsinsel im märchenhaften Waldstück mit üppigem Bartflechtenbewuchs.

Weiter geht der Sommerspaß in der Tierwelt! Dort gibt es für alle Generationen bei den verschiedenen Spielstationen sehr viel Wissenswertes zu entdecken. Unter anderem wird den Besuchern das Zusammenspiel der Organismen vermittelt. Außerdem ist körperliches Geschick gefragt – beim Balancieren auf dem überdimensionalen Tausendfüßler und dem Erklimmen des Spinnennetzes im Flohzirkus. Entdeckergeist ist bei der Tierrätselrallye und bei den Wasserspielen gefragt.

Doch damit hat der Sommerspaß noch lange kein Ende. Denn jetzt ist das Eintauchen in die faszinierende Welt des Wassers angesagt. Schon von weitem ist der „Schwebende Wasserhahn“ zu sehen, ebenfalls wieder überdimensioniert – eben so, wie ihn der Gletscherfloh wahrnehmen würde. Gemeinsam mit diesem entdecken Klein und Groß Stationen, die über die Kraft des Wassers und die Wandelfähigkeit des lebensnotwendigen Naturelements berichten. Mut und eine gehörige Portion Geschicklichkeit wird bei der großen Wasserfallschaukel und dem Zielschießen mit Wasserpumpen benötigt.

Es geht in luftige Höhe auf den Gletscher

Zum Ende vom Sommerspaß geht`s schließlich in luftige Höhen in die Gletschwerwelt. Rund um das Wandergebiet Sommerberg wartet ein aufregender Abenteuerparcours mit kniffligen Rätselfragen, stets begleitet von Luis, dem Gletscherfloh. Kleine Gletscherdetektive erkunden interaktive Stationen und erfahren auf spielerische Art und Weise mehr zum Mysterium Gletscher, da wo der Luis eigentlich zu Hause ist. Die Schatzkarte ist an den Kassen der Talstation in Hintertux erhältlich. Alle Kinder bis zehn Jahren werden kostenlos zur Sommerbergalm (2100 Meter) und zum Gletscherflohpark auf 3250 Meter befördert. Und dann gibt es als speziellen Sommerspaß eine Schneeballschlacht (!) und eine rasante Fahrt mit der Tubingbahn talwärts.

Jede der Welten wird von Gletscherfloh Luis aus seiner eigenen Perspektive präsentiert. So stehen etwa in der Naturwelt bis zu drei Meter hohe Pflanzen, welche die Besucher in Staunen versetzen.

Ein eigener Entdeckerpass für alle Welten wurde bereits gedruckt. Um den Sommerspaß noch größer werden zu lassen, werden mithilfe von diesem die jeweils gestellten Rätsel abgearbeitet. Und keine Sorge, der Luis wird da und dort auch gekonnt einsagen. Überhaupt sind die Rätsel einfach lösbar, wenn die einzelnen Stationen besucht wurden.

Im kommenden Jahr wird der Sommerspaß in den TUX-Welten übrigens noch größer sein. Dann wird`s auch noch eine Dorfwelt, eine Almwelt, eine Pflanzenwelt und eine Märchenwelt geben. Und auch ein eigenes Brettspiel ist bereits in Ausarbeitung.

 

 

Raupe in den TUX-Welten Überdimensionale Tiere Der schwebende Wasserhahn Kids beim Spielen mit Wasser in den TUX-Welten
Anreise mit dem/der

Zieladresse für Ihr Navigationsgerät:
A-6293 Tux, Lanersbach 401

Online Route planen:

Detaillierte Informationen zur Anreise mit dem Bus finden Sie hier.

Hier finden Sie alle Informationen zur Anreise mit Bahn und Bus nach Tux im Zillertal. Sie können Ihre Bahntickets auch online kaufen!

 

Die Flughäfen Innsbruck, Salzburg und München liegen zwischen 90 und 230 km von Tux-Finkenberg entfernt.

 

Flugpläne von Innsbruck finden Sie hier

 

Flugpläne von Salzburg finden Sie hier

 

Flugpläne von München finden Sie hier